Mehrere Casino Chips sind hier zu sehen

Side Bet City: Neues Pokerspiel von Evolution Gaming

Mehrere Casino Chips sind hier zu sehenBislang war 2019 ein ziemlich ereignisreiches Jahr für Evolution Gaming. Es wurden einige sehr spannende neue Live-Spiele veröffentlicht, darunter die markengeschützten Titel Monopoly Live und Deal or No Deal. Eines der kürzlich vorgestellten Live-Tischspiele, das eine recht große Aufmerksamkeit auf sich zieht, ist definitiv Side Bet City. Der von der Ästhetik der 80er Jahre inspirierte Spieltisch bietet ein aufregendes Pokerspiel in einem einzigartigen Ambiente. Durch eine Reihe verschiedener Einsatzoptionen, wirken Kartenspiele mitunter etwas unübersichtlich. Deshalb hat unsere Redaktion ein paar interessante Spielansätze vorbereitet, um das Beste aus dem aufregenden Kartenspiel Side Bet City herauszuholen und dabei Spaß zu haben.

Eine kompakte Übersicht zum neuen Pokerspiel

Side Bet City ist die neueste Poker-Variante, die den von Evolution Gaming betriebenen Live-Casinos hinzugefügt wurde. Die Spielweise basiert auf bekannten Pokerhänden und erfordert keine besonderen Fähigkeiten. Klar, als Spieler sollte ein gewisses Grundwissen vorhanden sein über die Kartenwerte beim Pokern, aber in der praktischen Anwendung geht es vor allem darum, schnell zu reagieren und das zu erwartende Kartenblatt eine Wette oder mehrere Wetten zu platzieren. Allerdings bietet Spiel nicht die gewohnte Option, Einfluss auf das eigene Pokerblatt zu nehmen.

Die insgesamt sieben Spielkarten werden nacheinander vom Live-Dealer ausgegeben und sind somit bindend. In Bezug auf Spieleinsätze gibt es keine der üblichen Ante- und Call-Wettoptionen. Alle verfügbaren Einsatzbereiche sind optional, wobei einzig vier Seitenwetten das Spielgeschehen bestimmen, die jeder Kartenspieler selbst wählen kann. Eine gute Wahl für den Einstieg in das Live Casino Poker Game, ist das Betsson Casino. Mit einem Einzahlungsbonus für neue Mitglieder ist es möglich, Sid Bet City sofort mit dem Bonusguthaben zu spielen.

Der Spielablauf im Überblick

Jede Pokerrunde beginnt mit einem standardmäßigen Kartendeck von 52-Spielkarten. Nach jeder gespielten Runde wird der Kartenstapel vor den Augen der Spieler im Rahmen der Liveübertragung neu gemischt. Erst nach den Einsätzen aller teilnehmenden Pokerspieler erfolgt die Ausgabe der neuen Kartenrunde. Da es keine klaren Vorgaben gibt, können Spieler auf die drei verschiedenen Kombinationen an Pokerhänden Wetten platzieren, die aus 3-Karten, 5-Karten oder 7-Karten bestehen.

Es ist ebenfalls möglich, darauf zu setzen, dass alle angezeigten Pokerhände verlieren. Demzufolge ist das Kartenspiel in der Basis recht simpel konzipiert, weshalb es sich auch gut für Einsteiger eignet. Sobald die Karten ausgeteilt werden, erscheinen in der unteren rechten Ecke die hervorgehobenen Gewinnblätter.

Ist eine Runde zu Ende, dann erhält der Spieler eine Mitteilung darüber, ob die platzierten Wetten gewonnen haben oder nicht. Dabei kann in jeder Kartenrunde eine unbegrenzte Anzahl von Spielern an den Live-Tisch kommen und gleichzeitig Einsätze tätigen. Der größte Unterschied gegenüber einer Vielzahl anderer Pokerspiele ist die Tatsache, dass nicht gegen den Geber oder andere Teilnehmer gespielt wird, sondern die Gewinntabelle über die Auszahlung am Tisch entscheidet.

Was ist die beste Spielweise für den Einstieg?

Grundsätzlich bietet diese Pokervariante keine Möglichkeit, um mit den eigenen Fähigkeiten, wie einem Bluff, All-In-Strategien oder sonstigen Tricksereien den Ausgang zu beeinflussen. Zuerst teilt der Dealer drei Pokerkarten aus einem einzigen Kartenschuh aus, worauf die Teilnehmer vorher eine Prognose abgeben. Es folgen die nächsten beiden Karten und zeigen entsprechend das Ergebnis für die 5-Karten-Hand.

Schließlich erfolgt die Ausgabe der beiden letzten Karten, die das Resultat für die 7-Karten-Hand bestimmen. Diese Karten zeigen auch, ob der All-Lose-Einsatz, also alle Hände verlieren, gewinnt. Hier ist zu beachten, dass diese Wette nur dann erfolgreich endet, wenn keines der Blätter mit 3 Karten, 5 Karten oder 7 Karten gewonnen hat.

Die Auszahlungswerte der verschiedenen Kartenrunden

Was Spieler über alle verfügbaren Einsatzmöglichkeiten wissen sollten, ist, dass sie nicht auf die gleiche Weise auszahlen. Zum Beispiel wird ein Royal Flush, das mit einer 3-Karten-Hand erreicht wird, 100:1 ausgezahlt. Eine 5-Karten-Hand bringt bereits 1.000:1 und eine 7-Karten-Hand 500:1. Die RTP-Werte jeder Wettvariante variieren ebenfalls, den höchsten RTP bringt eine 3-Karten-Hand mit 96,69 Prozent und die All-Lose-Wette steht immerhin bei einer Gewinnquote von 96,29 Prozent. Der 5-Karten-Hand-Einsatz hat einen RTP von 95,21 Prozent, während der Einsatz auf eine 7-Karten-Hand die niedrigste Auszahlungsquote mit 94,34 Prozent aufweist.

Welche Spielweise ist zu empfehlen?

Aufgrund der vier Wettkombinationen ist eine Strategie in Side Bet City ausschließlich anhand von RTP-Werten möglich, da sämtliche Ergebnisse auf dem Zufall basieren. Obwohl selbstverständlich kein Spieler wissen kann, ob eine bestimmte Wette tatsächlich eintreffen wird, ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine 3-Karten-Hand gewinnt, oder gar keine der ausgeteilten Kartenhände, am höchsten. Die Einsatzspanne bewegt sich zwischen 50 Cent und 50 Euro, es ist also für jeden Spieler etwas dabei.

Für längere Spielsessions ist es empfehlenswert, ausschließlich auf die 3-Karten-Hand und All-Lose Einsätze zu tätigen. Wer für zusätzliche Spannung sorgen möchte und vielleicht schon ein paar Gewinne verbuchen konnte, der kann ab und zu eine 5-Karten-Hand Wette platzieren, da sie die größten Gewinne abwirft. Im LeoVegas Casino kannst Du direkt mit einem exklusiven Live-Casino-Bonus einsteigen und am Side Bet City Tisch um bares Geld spielen.