Mehrere Stapel Spielchips

Innovative Partnerschaft zwischen Ainsworth und Leander

Mehrere Stapel SpielchipsFür den Provider Ainsworth ist die Kooperation mit Leander Games als großer Erfolg in Bezug auf die Markterschließung in Europa zu werten. Die umfassende Sammlung von Casino-Spielen wird somit einem breit aufgestellten Pool an Glücksspielanbietern zugänglich, womit ebenfalls Spieler in Deutschland in den Genuss der herausragenden Online Slots kommen werden. Der renommierte australische Slot-Entwickler Ainsworth ist auf der Südhalbkugel eine große Nummer und hat das Zeug, in Europa mit den Top-Providern zu konkurrieren. Als Partner des populären Spieleherstellers Leander und der damit einhergehenden Einführung auf die LeGa-Plattform, wird die Anzahl an verfügbaren Automatenspielen des Softwareanbieters in den EU-lizenzierten Online Casinos zeitnah zunehmen.

Zwei starke Partner forcieren ihre Qualitäten

Der Deal bedeutet, dass die gesamte Palette von Ainsworth-Spielen, wie Trojan Treasure, Mustang Money und Magic Rewards sowie auch Themen-Slots mit Titeln, wie King Kong und Magnificent Seven Reloaded, über Leander-Partner zeitnah im europäischen Spielnetzwerk verfügbar sind. Dabei ist die Zusammenarbeit nicht vergleichbar mit den sonstigen Kooperationen, wenn gestandene Softwareunternehmen unbekannten Studios die Chance geben, ihre Kreationen unter realen Bedingungen dem Spieler zugänglich zu machen. Im Gegenteil, beide Seiten profitieren im großen Maße, denn Leander erlangt mit der Einbindung von Ainsworth ein Stück weit Exklusivität und das mit einer enormen Bandbreite.

Andererseits kann der australische Spielesoftwarehersteller seine Reichweite deutlich ausbauen und auf einem der wichtigsten iGaming-Märkte der Welt seine Präsenz verbessern. In Anbetracht zahlreicher vorhandener Lizenzen ist es mittlerweile ebenso problemlos möglich, von Deutschland aus Slots von Ainsworth und Leander Games zu spielen. Das Betsson Casino hat bereits knapp fünfzig Spielautomaten der beiden Provider im Programm, die sogar neuen Mitgliedern zugänglich sind, um ihr Bonusguthaben umzusetzen.

Die Besonderheiten der Ainsworth-Spiele

Wer schon einmal Slots von Aristocrat gespielt hat, dem werden die Ainsworth Automaten sicherlich ein wenig vertraut vorkommen. Die Verbindung besteht darin, dass der Eigentümer und Vorsitzende des Softwareunternehmens Len Ainsworth ist – der wiederum die Marke Aristocrat im Jahr 1953 gegründet hat und maßgeblich dazu beigetragen hat, den Anbieter zum zweitgrößten Spielautomatenhersteller der Welt auszubauen. Unverwechselbare Klänge, Spielkartensymbole und sogar das Spielgefühl werden vom Gründervater Leonard “Len” Ainsworth bis heut maßgeblich beeinflusst.

Dabei sind die Spiele des australischen Ablegers deutlich aufwendiger produziert, mit besseren Grafiken und Animationen. Das ist vor allem im Bereich der Online Slots ein wesentliches Qualitätsmerkmal. Insbesondere Fans von Spielotheken Klassikern, wie Book of Ra oder Lucky Ladys Charme werden von der Spielmechanik des Slot-Providers begeistert sein. Jeder Automat bietet zwar eine gewisse Authentizität, fokussiert allerdings eine altbewährte Spiel-Engine ohne extrem ausgefallene Bonusspiele. Das Gewinnen durch Kombinationen auf Auszahlungslinien steht immer im Vordergrund.

Innovative Merkmale von Leander Games

Das Softwarestudio Leander Games gibt es bereits seit 2008. In der Spielentwicklung ist das Unternehmen auf Online Casinos ausgerichtet und dafür bekannt, besonders hochwertige Automaten zu kreieren. Zu den aktuellen Highlights im Betsson Casino zählen unter anderem die neuen Titel Alexandria City of Fortune, Kraken Conquest und Bandida, Es sind allerdings auch Evergreens wie AliBaba an the 40 Thieves, Potion Factory und Queen of Thrones in der Spielsammlung zu finden.

Fast alle diese Spielautomaten haben Bonusrunden und interessante Spezialfunktionen, die in Verbindung mit expandierenden Wilds und Scatter-Symbolen für Zusatzgewinne sorgen können. Aber nicht nur hochqualitative Slots zeichnet das Portfolio von Leander aus. Innovative Spielvarianten entwickeln die Spielemacher aus Argentinien ebenfalls für klassische Glücksspiele wie Poker und Roulette. Allerdings basieren alle auf dem Spielkonzept von Online Slots.

Novomatic hat die Qualität zuerst erkannt

Bereits im vergangenen Jahr investierte die aus Österreich stammende Novomatic-Gruppe in Ainsworth-Aktien im Wert von gut 300 Millionen Euro. Dieser Deal war einer der größten außerhalb Europas, den der Glücksspielkonzern aus dem Alpenstaat, wozu Marken wie Blueprint und Novoline gehören, bisher tätigte. Ziel dieser nicht unerheblichen Investition, die zudem die bisher größte ist, die ein österreichisches Unternehmen je in Australien vorgenommen hat, ist die Markterschließung in Down Under sowie auch in den USA zu forcieren.

Hier ist Ainsworth breit aufgestellt und Novomatic hatte vor der Genehmigung für den Kauf von Aktien der AGT die behördliche Zulassung in der Spielermetropole Las Vegas erhalten. In Deutschlands Karamba Casino gibt es eine stetig zunehmende Auswahl an Ainsworth Slots. Bei uns kannst Du Dir einen Startbonus ganz nach Deinem Geschmack sichern.