Ein Bild, dass einen Roulettezylinder zeigt

Die größten Gewinner am Roulettetisch

Ein Bild, dass einen Roulettezylinder zeigtDas Roulettespiel genießt den Ruf des fairsten Glücksspiels der Welt. Der Grund dafür liegt in dem transparenten Spielablauf und einer hohen Gewinnchance. Diese ist selbstverständlich vom Vorgehen jedes einzelnen Spielers abhängig. Während die meisten Gewinner ihr Glück mit Wetten auf rote oder schwarze Felder versuchen, setzen risikofreudige Spieler auch ganz gern mal auf eine einzige glücksbringende Zahl. Die Wahrscheinlichkeit, dass diese zutrifft, ist selbstredend vergleichsweise gering, jedoch um ein Vielfaches größer, als im Lotto mit sechs Richtigen abzuräumen. Die größten Gewinne im Roulette wurden letztendlich durch unterschiedliche strategische Einsätze erzielt und das von bekannten Persönlichkeiten, wie James Bond Ikone, Sean Connery.

Vom Glücksspielgewinner zum Oscar-Preisträger

Dass dem aus Schottland stammenden Filmstar das Spielen im Blut liegt, das zeigt sich in seinen meisterlichen Auftritten als Agent 007. Allerdings ist ebenso hinlänglich bekannt, dass der junge sowie auch der alte Connery gern die Herausforderung im Glücksspiel sucht. Bereits vor Beginn seiner Schauspielkarriere gelang ihm in den 50er Jahren im schottischen Edinburgh ein Coup am Roulettetisch.

Dabei setzt er mehrere Male hintereinander auf das Zahlenfeld mit der Nummer 17 und erzielte einen Gewinn von stolzen 27.000 US-Dollar, was vor über 60 Jahren eine ganze Menge Geld war. Es gibt nicht wenige, die den Karrierestart des Schotten auf die Geldspritze im Roulette zurückführen.

Du hast Lust bekommen, das Kesselspiel genauer kennenzulernen? Am Online-Roulette-Tisch kannst Du in aller Ruhe mit Spielgeld die Setzmöglichkeiten studieren und Strategien testen, bevor Du Dich mit Echtgeld im Betsson Casino an die Tische wagst.

3,5 Millionen US-Dollar am Spieltisch gewonnen

Der Neffe eines der reichsten Männer Brasiliens spielte im Januar 2017 im Nachbarland Uruguay in einem noblen Casino-Komplex eifrig mit seinen Freunden Roulette. Dabei erfasste den wohlhabenden Brasilianer ein Moment des Glücks. Laut Medienberichten aus Südamerika und Fotostrecken aus sozialen Medien setzte Pedro Grendene Bartelle unglaubliche 35.000 Dollar auf das rote Zahlenfeld mit der Nummer 32. Der Stapel an Jetons auf dem Tableau brachte es dabei auf knapp vierzig Zentimeter Höhe.

Der Croupier bewies sein goldenes Händchen und die Kugel landete doch tatsächlich auf der 32 und bescherte Bartelle einen Roulette-Gewinn von 3,5 Millionen Dollar. Es bleibt jedoch nach wie vor ein Rätsel, wie die Summe zustande kommen konnte. Denn für die Wette auf eine einzelne Zahl gilt im Allgemeinen eine Gewinnquote von 35:1, so dass der Einsatz bei dieser hohen Auszahlung hätte eigentlich 100.000 Dollar entsprechen müssen.

All-in mit Happy End im Glücksspielmekka

Die folgende Geschichte ist tatsächlich so geschehen und in Deutschland wohl kaum vorstell- oder gar umsetzbar. Der Brite Ashley Revell hatte ein Ziel vor Augen, beim Pokern mal so richtig abzuräumen und von seinem Erlös selbst ins Online-Glücksspielgeschäft einzusteigen. In den USA führt in so einem Fall der Weg direkt nach Las Vegas, wo es möglich ist, mit Kleingeld zum Multimillionär aufzusteigen und gleichermaßen auch alles zu verlieren.

Mister Revell sagte sich alles oder nichts und löste alle Sparkonten auf, verkaufte alle seine Besitztümer, wozu auch sein Haus gehörte. Im Jahr 2004 war es dann so weit, er setzte den gesamten Erlös aus seinen Ersparnissen über 135.300 US-Dollar in einer einzigen Roulette-Runde im Plaza Hotel & Casino in Las Vegas auf Rot. Die Kugel stoppte zu seinen Gunsten auf einem roten Feld und er konnte einen Gewinn von über 270.600 Dollar verbuchen.

Mit seinem Roulette-Gewinn ging es dann allerdings nicht in den nächsten Pokerraum, sondern er gründete die Online-Poker-Plattform UTD. Die Alles-oder-Nichts-Wette wurde im Übrigen auch vom britischen TV-Sender Sky im Rahmen eines Dokumentarfilms begleitet. Zusätzlich widmete die amerikanische TV-Serie Las Vegas seinem einmaligen Coup im Nachhinein eine eigene Episode.

Newcastle United Klubbesitzer räumt mit der 17 ab

Der populäre Boss vom englischen Traditionsverein Newcastle United gehört zu den reichsten Männern der Welt und ist eine Bilderbuch-Spielernatur. Im Jahr 2008 brachte es der nervenstarke Geschäftsmann zustande, in einem 15-minütigen Casinobesuch, seine Vermögen um mehr als eine Million britische Pfund zu erhöhen. Dabei verteilte er sein Spielbudget von 480.000 Pfund mit Spread-Wetten rund um seine Lieblingszahl 17 und auf das Glückzahlenfeld selbst.

Als der Croupier den Kessel im Londoner Fifty Casino in Gang setzte, landete die Kugel auf dem Feld mit der 17 und es folgte eine Auszahlung von über 1,4 Millionen Pfund. Du hast Lust bekommen Online-Roulette selbst zu spielen? Hierfür ist das Voodoo Dreams Casino bestens zu empfehlen, du kannst mit Spielgeld die Regeln studieren und im Nachhinein je nach Belieben bares Geld setzen.